Supreme SS20 Lookbook

supreme ss20
Add to Favorites

Supreme SS20

Endlich!

Supreme hat gestern das Lookbook für die FW18 Kollektion Online gestellt! 
Wir vom Team SNKREMPIRE finden diese Season hat es in sich, es sind ein paar sehr starke teile dabei, viel neue Jacken, Crewnecks (ja es kommt auch ein BOGO Crewneck), und Hoodies und natürlich sind auch sehr tolle T-Shirts sind dabei!
Die Accessoires sind auch wieder sehr interessant,  unteranderem kommen eigen Supreme Oreo Kekse....

Wir haben euch hier mal den Link fürs Lookbook reingestellt dort könnt ihr euch selbst mal durchklicken!
Zu kaufen gibt es den ganzen Stuff schon diesen Donnerstag INSTORE und nächsten DONNERSTAG den 27.02  wird dann auch endlich wieder der Online Store für euch geöffnet!

Also wir wünschen euch schon mal viel Spaß und ganz viel Glück 

Hier noch ein parr Items den Rest findet ihr ONLINE..

 

supreme-spring-summer-2020-lookbook-001
supreme-spring-summer-2020-lookbook-001
supreme-spring-summer-2020-lookbook-001

SNKREMPIRE RELEASE ALERT

Findet alle weiteren aktuellen Releases HIER bei uns im Überblick! Die Releases inklusive Stores und Raffle Listen werden täglich aktualisiert, so verpasst ihr keinen Sneaker/ Supreme Release mehr.

Und nicht vergessen Restock und Sneaker Alert gibt es natürlich auch bei uns blitzschnell und 100% kostenlos --> Hier

 

DIE ERFOLGSGESCHICHTE VON SUPREME NEW YORK

Supreme ist eine US-amerikanische Skateboard- und Kleidungsmarke. Sie wurde 1994 von dem Briten James Jebbia in New York City gegründet.

Der zuvor beim Streetwear-Label Stüssy angestellte Supreme-Gründer James Jebbia eröffnete im April 1994 den ersten von mittlerweile zwölf Läden seiner eigenen Marke in New York. Das in der Lafayette Street in Manhattan gelegene Geschäft war so aufgebaut, dass Skater direkt in den Laden hineinfahren konnten.

Vier Jahre später folgten drei Läden in den japanischen Städten Tokio, Osaka und Fukuoka. Im Jahr 2004 eröffnete in Los Angeles mit rund doppelt so großer Verkaufsfläche wie der New Yorker Stammladen der zweite Store in den USA. In den folgenden Jahren eröffneten 2006 und 2008 zwei weitere Geschäfte in Japan; im Tokioer Stadtteil Harajuku und in Nagoya.

2011 öffnete in London der erste Supreme-Laden in Europa. Ein Jahr später folgte im Tokioer Stadtteil Shibuya der sechste Laden in Japan.

2016 öffnete die Marke eine Filiale in Paris, ein Jahr später ein zweites Geschäft in der Gründungsstadt New York im Stadtbezirk Brooklyn. Der bisher jüngste und insgesamt zwölfte Laden der Marke öffnete am 24. Oktober 2019 in San Francisco seine Pforten.

Menü